Erste-Hilfe-Schulung

Zur Vorbereitung auf die Sommerzeltlager gehört auch, uns auf die hoffendlich nicht eintretenden kleinen und größeren Unfälle vorzubereiten. Damit wir kompetent helfen können, machen wir am 25.4. eine Erste-Hilfe-Schulung. Diese findet in der Bottmühle statt. Für alle die einen solchen Kurs auch für den Führerschein brauchen, können den natürlich auch mitnehmen. Eingeladen sind alle Helfer*innen und Jugendliche ab 16 Jahre.

Für Mittagessen und Getränke ist gesorgt.

Wann: 25.4.2020 9:30 – 17:30

Wo: Köln, Bottmühle (Severinswall 32)

Wer: Helfer*innen und Jugendliche ab 15 Jahren

Hier geht es zur Anmeldung.

Common Ground – F-Ring

Internationales Sommercamp

Wir sind der Überzeugung, dass alle Kinder und Jugendlichen etwas gemeinsames verbindet. Alles trennende wie Grenzen, Nationalitäten oder Kulturen sind gemacht und wollen von uns überwunden werden. Die Frage nach dem Commen Ground ist die Suche nach dem Zuhause, das uns alle miteinander verbindet.
Vom 27.7. bis zum 10.8.2020 hast du die Möglichkeit Teil des Internationalen Sommerzeltlager zu werden. Neben der Begegnung mit Kindern und Jugendlichen aus aller Welt, wird es viele Workshops geben. Und natürlich auch jede menge Zeit zum gemeinsamen Spielen und Feiern.
Neben dem Leben im Dorf und den gemeinsamen Workshops und Neigungsgruppen wird es Angebote für alle Teilnehmer*innen geben. So gibt es unter anderem Themen-Zelte zu: Feminismus, Krieg und Frieden, Empowerment und Migration, Nachhaltigkeit sowie Kooperation.
Der Teilnahmebeitrag für das Sommerzeltlager in Kent (England) beträgt 360 €. Uns ist wichtig, dass eine Teilnahme nicht am Geld scheitert. Wer kann, bezahlt einen Solidaritätspreis. Bei Fragen zur Finanzierung oder zur Unterstützung einfach im Büro melden.

Wann: 27.7. – 10.8.2020

Wo: Kent (England)

Wer: Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren

Teilnahmebeitrag: 360,- €

Hier geht es zur Ausschreibung und zur Anmeldung.

Städtefahrt des SJ-Rings nach Frankfurt

Finanzkapitalismus – zwischen stereotyp und materieller Kritik

In der Börsenstatt schlecht hin – Frankfurt – wollen wir uns mit einer unterform des Kapitalismus beschäftigen. Was macht „Finanzkapitalismus“ anders als anderen Kapitalismus? Haben wir eine eigene materielle Kritik daran? Oder sitzen wir einen antisimitischen Stereotyp auf wenn wir ihn losgelöst betrachten?

Natürlich nehmen wir uns neben spanenden Workshops auch die Zeit die Stadt zu erkunden und zu entdecken. Wie bei allen fahrten seid ihr Eingeladen die genaue Ausgestalltung mitzubestimmen.

Wann: 29.5. – 2.6.2020

Wo: Frankfurt

Wer: Jugendliche ab 15 Jahren

Teilnahmebeitrag: 50,- €

Hier geht es zur Ausschreibung und zur Anmeldung.